Artikel Header Image

Herzlich willkommen bei

Tandem -
Koordinierungszentrum 
Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch

Als zentrale Fachstelle der Bundesrepublik Deutschland fördern wir
den internationalen Jugendaustausch zwischen Deutschland und Tschechien.


EINLADUNG

Erstes Tandem-Fachforum zum Schwerpunktthema „Nachhaltigkeit im deutsch-tschechischen Jugendaustausch“

26.-28. 4. 2024, Ústí nad Labem, Tschechische Republik

Seminarort: Hotel Clarion, Ústí nad Labem
Zielgruppe: Hauptberufliche und ehrenamtliche Fachkräfte der Jugendarbeit, Lehrer:innen aller Schularten, Honorarkräfte im deutsch-tschechischen Jugendaustausch, weitere Interessierte.

Der Themenkomplex „Nachhaltigkeit“ umfasst naheliegende Themengebiete wie Umweltverantwortung und Klimaschutz. Er ermöglicht aber auch eine Erweiterung auf Themen wie Well-Being oder nachhaltige gesellschaftliche Entwicklungen, wie z.B. die Stärkung der Zivilgesellschaft. Unser Augenmerk liegt dabei auf den 17 Zielen zur nachhaltigen Entwicklung der Vereinten Nationen (SDG) mit den drei Schlüsselbereichen Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft. Unser Fachforum bietet Impulse und Inputs zu den drei Schlüsselbereichen und ermöglicht uns darüber hinaus vor Ort persönliche Eindrücke zu gesellschaftlichem Engagement zu gewinnen.

Das vorläufige Programm finden Sie hier.

Bitte melden Sie sich über diesen Link an. Die Anmeldung ist bis 03.04.2024 möglich. Sollte die Veranstaltung vor Anmeldeschluss ausgebucht sein, legen wir eine Warteliste an.


Deutsch-Tschechische Programmwochen zum Thema „Nachhaltig leben“

Die Deutsche Jugend in Europa (DJO) organisiert an mehreren Terminen im Jahr 2024 Programmwochen für Jugendliche aus Deutschland und Tschechien. Unter dem Motto „Nachhaltig leben. Wie geht es mir in der Klimakrise und was kann ich tun?“ erleben die Jugendlichen aus beiden Ländern in der Jugendbildungsstätte Spukschloss Bahratal in Sachsen eine spannende Woche. Auf dem Programm stehen unter anderem Workshops zum Thema Klimaschutz und Ausflüge mit thematischen und interaktiven Aufgaben nach Dresden und in die Sächsische Schweiz. Die Kosten liegen bei 90 Euro für Teilnehmer:innen aus Deutschland und 1800 Kronen für Teilnehmer:innen aus Tschechien. Die Termine: 11.-15. März, 18.-22. März, 28. Oktober – 1. November, 4.-8- November, 18.-22. November und 25.-29. November 2024. Anmeldung bei Johannes Oswalt, E-Mail: international@djo.de; Tel. +49 30 446 778 16. 


Jetzt anmelden zum ahoj.info-Videoworkshop "Unsere Welt der Zukunft"

Vom 15. bis 17. März 2024 findet in der Jugendbildungsstätte in Waldmünchen das ahoj.info-Videoseminar „Unsere Welt der Zukunft“ statt. Die Veranstaltung richtet sich an junge Menschen im Alter von 16 bis 26 Jahren und wird von einer Freiwilligen der Europäischen Solidaritätskorps mit Unterstützung eines Teams von Kolleginnen und Kollegen aus beiden Tandem-Büros vorbereitet.

In der heutigen Zeit werden wir oft mit negativen Nachrichten überschwemmt. Berichte über den Klimawandel, Kriege und Rechtsextremismus lassen uns einiges in Frage stellen und führen nicht selten zu Resignation und Hoffnungslosigkeit. Wir wollen uns deshalb auf die Zukunft als Möglichkeitsraum konzentrieren und darauf, wie sie verändert werden kann. Wie könnten also die Nachrichten von morgen idealerweise aussehen? Welche Entscheidungen und Schritte müssen dafür getroffen werden? Und wie sähen die Nachrichten der Zukunft aus, wenn die Politik und Gesellschaft versagen?

Eure Ideen sind gefragt! Kommt zu unserem Videoworkshop nach Waldmünchen, diskutiert gemeinsam mit anderen jungen Menschen aus Deutschland und Tschechien und setzt das Thema kreativ in Form eines Kurzfilms um.

Die Anmeldung ist noch bis 16.02.2024 möglich online hier möglich. Das Programm ist hier zu finden.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Reisekosten für Teilnehmer:innen aus Deutschland (hier zählt der Wohnort, der in der Anmeldung angegeben wird) werden erstattet. Bei weiteren Fragen könnt ihr Mária vom ahoj.info-Team kontaktieren: maria@ahoj.info


Melden Sie sich jetzt an!

Online-Kick-Off des neuen Tandem-Schwerpunkts 2024 - 2026 „Gemeinsam gestalten – nachhaltig handeln“, Donnerstag, 08.02.2024, 15:00 – 17:30 Uhr auf DINA.international

Das Thema Nachhaltigkeit umfasst eine breite Palette von Aspekten: von Umwelt und Klima über digitale Nachhaltigkeit bis hin zu mentaler Gesundheit und nachhaltiger sozialer Entwicklung in demokratischen Gesellschaften.

Wir laden Sie zu einem Nachmittag mit anregenden Inputs und wichtigen Informationen zum Schwerpunktthema für die nächsten drei Jahre im deutsch-tschechischen Jugendaustausch ein.

Die Veranstaltung wird simultan gedolmetscht.

Seien Sie beim Kick-Off für den neuen Themenschwerpunkt im deutsch-tschechischen Jugendaustausch dabei und gestalten Sie die nächsten drei Jahre gemeinsam mit uns.  

Hier geht's zu weiteren Infos und zur Anmeldung.


Tandem gehört zu den Unterzeichnern der Fürstenrieder Erklärung: Potenziale des Internationalen Jugend- und Schüleraustausches anerkennen und fördern

Anlässlich der 2. Fachkonferenz Jugend- und Schüleraustausch "Vielfalt erleben – Anerkennung stärken" von 13.-15.11.2023 in München-Fürstenried wurde die Fürstenrieder Erklärung verabschiedet. Zu den Unterzeichner:innen der Erklärung gehört auch Tandem-Leiterin Kathrin Freier-Maldoner. Mit der „Fürstenrieder Erklärung“ ermutigen die Teilnehmer:innen politische Entscheidungsträger:innen, den internationalen Austausch als Instrument zur Förderung einer offenen und demokratischen Gesellschaft anzuerkennen. Konkret brauche es dazu die Abstimmung auf allen politischen Ebenen und ressortübergreifend eine ganzheitliche Strategie zu Jugendaustausch und -begegnung. Ebenso seien geeignete strukturelle und finanzielle Rahmenbedingungen zu schaffen. Die Teilnehmer:innen bekräftigen die Notwendigkeit, internationalen Jugendaustausch als selbstverständlichen Teil der Bildungsbiographie jedes jungen Menschen zu verankern – an allen Schulen aller Schularten, in der betrieblichen Ausbildung und in der Jugend- und Jugendsozialarbeit. Zudem müssten Schüler:innen und Jugendlich besser zu Austausch- und Begegnungsangeboten informiert und ermutigt werden. Es gelte, alle Hürden für eine Teilnahme abzubauen. Die vollständige Erklärung im Wortlaut sowie die Möglichkeit zum Unterzeichnen finden Sie hier.


11. Deutsch-Tschechisches Jugendtreffen in Berlin

Das Jugendtreffen 2023 stand unter dem Motto „Jugend gestaltet Zukunft – Demokratie, Partizipation, Diversität“ – dem Themen- und Förderschwerpunkt bei Tandem in den Jahren 2020-2023. 65 junge Menschen aus Deutschland und Tschechien sind der Einladung gefolgt und haben ein Wochenende voller Austausch, Diskussion und Zusammenarbeit in Berlin verbracht. Mehr.


Unser Tätigkeitsbericht 2022 zum Reinlesen ist daCover Tätigkeitsbericht Tandem 2022

Wir laden Sie herzlich ein, in unserem Tätigkeitsbericht des Jahres 2022 zu schmökern. Wir präsentieren ihn stolz in unserem neuen Corporate Design und hoffen, Ihnen macht die fröhliche Grafik genauso viel Spaß wie uns. Zudem haben wir für Sie ein neues Inhaltskonzept erarbeitet, so dass Sie die Inhalte nun kompakter auf einem Blick finden. Gleichzeitig haben wir neue Inhaltselemente eingefügt wie die Zahlen und Bilder des Jahres 2022 oder Zitate von kooperierenden Einrichtungen eingefügt.

Zum Download


Aufbauschulung "Jassick trifft Špráche" und das Arbeits- und Vernetzungstreffen der Tandem-Sprachanimateur:innen

... mit den Augen unserer ESK-Freiwilligen

Vom 19.-22.10.2023 trafen sich erfahrene Tandem-Sprachanimateur:innen mit den gerade neu Ausgebildeten. Begleitet haben die beide Schulungen auch unsere zwei ESK-Freiwilligen Maren und Mária. Hier können ihre originellen Berichte nachgelesen werden.


Neue Freiwillige bei Tandem

Im September haben unsere beiden neuen Freiwilligen im Rahmen des Europäischen Solidaritätskorps ihren Freiwilligendienst begonnen: Mária im Regensburger Tandem-Büro und Maren im Pilsener Tandem-Büro. In den kommenden Monaten werden die beiden auf Social Media und auf der ahoj.info-Website von ihren Erfahrungen berichten und den deutsch-tschechischen Austausch mit ihren Ideen und Projekten bereichern. Herzlich willkommen!

       


Kürzungen des KJP entziehen jungen Menschen Gestaltungsräume - auch internationale Lernerfahrungen

Gemeinsame Presseerklärung der Fach- und Förderstellen der Europäischen und Internationalen Jugendarbeit, 18.09.2023

Der Kinder- und Jugendplan (KJP) des Bundes ist eine finanzielle Lebensader von Jugendarbeit, einem Bereich, der jungen Menschen Räume gibt sich auszuprobieren, Zugänge und Möglichkeiten der Beteiligung und auch die Chance, eine internationale Austauscherfahrung zu erleben. Sollten die geplanten Kürzungen des KJP umgesetzt werden, würde das die Kinder- und Jugendarbeit mit voller Wucht treffen und direkte Auswirkungen auf junge Menschen haben.

Am 20.09.2023 wird – entgegen den im Koalitionsvertrag getroffenen Vereinbarungen – im Bundestag über eine Kürzung des KJP um knapp 19% beraten. Dies geschieht in einer Zeit vielfältiger Krisen und Unsicherheiten, in einer Zeit, in der Jugendlichen Möglichkeiten eröffnet und Perspektiven gegeben werden müssen, anstatt ihnen diese zu entziehen.

Die geplanten massiven Einschnitte würden Träger der Kinder- und Jugendarbeit in existenzielle Schwierigkeiten bringen. Durch das Wegfallen von Jugendeinrichtungen und Angeboten wären junge Menschen in ihrer Gegenwart unmittelbar betroffen – mit Auswirkungen auf eine demokratische Gesellschaft heute und in der Zukunft, in Deutschland, Europa und darüber hinaus.

Drastische Auswirkungen dieser Einschnitte sind ebenso für die internationale Jugendarbeit zu erwarten. Auch internationale Angebote werden wegfallen, Möglichkeiten internationaler Austauscherfahrungen würden entzogen. Internationale partnerschaftliche Zusammenarbeit braucht Vertrauen und Stabilität, Träger brauchen Sicherheit und eine bedarfsgerechte Ausstattung, internationaler Austausch muss allen jungen Menschen zugänglich sein – unabhängig von den familiären finanziellen Möglichkeiten. 

Die Fach- und Förderstellen der Europäischen und Internationalen Jugendarbeit sprechen sich klar gegen die Kürzung des KJP aus. Eine bedarfsgerechte Ausstattung der Kinder- und Jugendarbeit ist erforderlich – für die Gegenwart und Zukunft von Kindern und Jugendlichen.

Die gemeinsame Presseerklärung zum Download finden Sie hier.

              


Berliner Erklärung zum internationalen Jugend- und Schüleraustausch

Abgeordnete aus elf deutschen Landesparlamenten – Vertreter:innen von Fraktionen der CDU und CSU, der FDP, der SPD, von Bündnis 90/ Die Grünen und Die Linke – fordern in einer gemeinsamen Erklärung Maßnahmen zur Verankerung von Jugend- und Schüleraustausch im Bildungssystem.

„Jeder junge Mensch soll einmal während der Schulzeit an einem grenzüberschreitenden Austausch teilnehmen können“, unabhängig von sozialen oder finanziellen Voraussetzungen und unabhängig von der besuchten Schulart, heißt es in der Erklärung. Zu diesem Ziel soll sich die Jugend- und Kultuspolitik in allen Bundesländern ausdrücklich bekennen. Landtage, Kultusverwaltung und Jugendhilfe werden aufgefordert, „die internationale Jugendarbeit und Austauschorganisationen in die Lage zu versetzen, internationalen Austausch leichter zugänglich zu machen, über bestehende Formate besser zu informieren und neue, zielgruppengeeignete Formate zu entwickeln.“ Mehr.


Čojč Pädagogika: Wir üben dolmetschen!

Bist du im Deutschen und im Tschechischen fit? Hat Dich schon mal jemand gebeten „jemanden zu übersetzen”? Du möchtest wissen, wie es die Profis machen? Dann bist Du bei dieser Pädagogika richtig! Mehr Infos hier.


Elektronisches Antragsverfahren OASE und Web-SOWA

Seit dem 16.08.2023 ist das elektronische Antragsverfahren für die Förderung aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) bei Tandem möglich.

Anträge können weiterhin in Papierform im bisherigen Verfahren gestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Europa-Urkunde 2023 für Landkindergarten in Trausnitz

Als erster Kindergarten in der Oberpfalz freut sich der Landkindergarten in Trausnitz über die Europa-Urkunde. Die Auszeichnung wurde von der Bayerischen Staatsministerin für Europaangelegenheiten und Internationales, Melanie Huml, ins Leben gerufen, um Kitas mit besonderen Verdiensten um die Verbreitung des Europagedankens zu würdigen. Sie wurde zum vierten Mal in Bayern an eine Kita vergeben. Europaministerin Huml verlieh die Urkunde am 23.6.2023 persönlich an die Kita-Leiterin Sabine Maderer und das fünfköpfige Team. „Kinder haben ein großes Bewusstsein für Werte und Gerechtigkeit. Wenn wir Menschen für Europa begeistern wollen, müssen wir bei den Kleinsten anfangen“, betonte Huml in ihrer Rede. Mehr.


Nachwuchs-Designer:innen begeistern mit Modenschau

Ein Highlight der Eröffnung der „36. Wochen des Weißen Goldes“ am 2. Juli in Selb war die Modenschau „Weißes Gold in Fashion“. Die Kostüme hatten Schüler:innen der Fachschule für Design und Mode in Prostějov entworfen und genäht, den passenden Porzellan-Schmuck dazu fertigten Schüler:innen der Fachschule für Produktdesign Selb. Die Lehrerinnen Kamila Kmentová aus Prostějov und Debora Fikentscher aus Selb gaben Informationen rund um die Entstehung. Ein großer Dank ging an Ingrid Fink für ihre jahrelanges Engagement im Austausch zwischen den beiden Fachschulen. Im Anschluss an die Modenschau spielten die Smetana Philharmoniker Prag Werke von Dvořak, Reger und Beethoven. Eine rundum gelungene Veranstaltung im Rahmen der Bayerisch-Tschechischen Freundschaftswochen! Tandem förderte das Projekt aus Mitteln der Stiftung Jugendaustausch Bayern.


Berufliche Schulen (Technik) für Deutsch-Tschechisches INTEREG- bzw. ERASMUS-Projekt gesucht!

Die Höhere Fachschule für Maschinenbau und Elektrotechnik in Česke Budějovice (CZ) sucht für zwei Projekte deutsche Berufliche Schulen (z.B. Fachoberschulen) mit Technik-Zweig als Partnerschule für gemeinsame Projektarbeit.

Eine bayerische Fachoberschule (Technikzweig, 11.-13. Klasse) wird für ein INTEREG-Projekt gesucht in den Themengebieten Robotik, Energie und Technik.

Für ein ERASMUS-Projekt wird im gesamten Bundesgebiet eine Berufliche Schule (Technik-Zweig, 11.-13. Klasse) gesucht, welche an einem Projekt im Bereich Elektromobilität interessiert ist.

Weitere Informationen hier.


Freiwillige für Kindergärten in Pilsen und Prag gesucht!

Du arbeitest gerne mit Kindern? Du bist neugierig und interessiert an Tschechien? Dann ist vielleicht genau die Arbeit im Freiwilligendienst im Rahmen des Europäischen Solidaritätskorps etwas für Dich! Zwei Kindergärten in Pilsen und Prag haben zur Zeit Freiwilligenstellen ausgeschrieben. Mehr Infos findest Du hier.


Bundeskanzler Olaf Scholz informierte sich beim Kirchentag über den internationalen Jugendaustausch

Beim Evangelischen Kirchentag 2023 in Nürnberg informierte sich Bundeskanzler Olaf Scholz über aktuelle Themen, Projekte und die Wirkung von internationaler Jugendarbeit. Bei seinem Rundgang über den Markt der Möglichkeiten besuchte er unseren Gemeinschaftsstand in Halle 1 und sprach mit Vertreter:innen der sechs beteiligten Organisationen. Neben Tandem waren dies das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW), das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW), das Deutsch-Griechische Jugendwerk (DGJW), ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch sowie die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch (DRJA). Über die Wertschätzung des Bundeskanzlers von internationaler Jugendarbeit freuen wir uns sehr.


Einblicke ins deutsche Gesundheitssystem gewonnen

Den Arbeitsalltag in einem deutschen Krankenhaus lernten sechs Berufsschülerinnen aus Tschechien Ende März kennen. Im Rahmen des Programms „Freiwillige Berufliche Praktika“ des Koordinierungszentrums Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch – Tandem verbrachten sie 15 Tage in Ingolstadt. Möglich macht dies eine Kooperation zwischen der Medizinischen Fachschule und Medizinischen Fachschule für höhere Berufe (Střední zdravotnická škola a Vyšší odborná škola zdravotnická) in Znojmo mit dem Berufsbildungszentrum Gesundheit in Ingolstadt. Finanziell unterstützt wurde das Auslandspraktikum durch den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds. Mehr.


Der Weg zum Auslandspraktikum

Internationale Berufserfahrung sammeln, neue Methoden und Arbeitsweisen kennenlernen und das eigene Selbstvertrauen stärken: Ein Auslandspraktikum bietet viele Chancen. Doch wie finden Berufsschulen oder Ausbildungsbetriebe passende Partner im Ausland? Welche Möglichkeiten der Finanzierung gibt es? Und wie schnell kann es dann losgehen mit dem Praktikum in Tschechien? Die angehenden Erzieherinnen Kira, Romy und Leonie, die das Berufskolleg Lise Meitner (Fachschule des Sozialwesens, Fachrichtung Sozialpädagogik) in Ahaus besuchen, berichten von ihrem Auslandspraktikum im mehrsprachigen Kindergarten Villa Luna in der tschechischen Hauptstadt Prag. Mehr.


Tandem unterstützt das "Bündnis für die junge Generation"

Junge Menschen heute erleben eine durch Krisen geprägte Zeit: Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine und seine Folgen, die Covid-19-Pandemie und der Klimawandel belasten die junge Generation stark. Um den rund 22 Millionen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Deutschland mehr Gehör zu verschaffen, hat Bundesjugendministerin Lisa Paus das "Bündnis für die junge Generation" ins Leben gerufen. Ziel ist es, die Interessen junger Menschen überall mitzudenken, ihre Bedürfnisse prioritär zu berücksichtigen und sie an allen relevanten politischen und gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen zu beteiligen. Zu den Erstunterzeichnenden gehört auch Kathrin Freier-Maldoner, Leiterin von Tandem in Deutschland. Ihr Statement: "Internationaler Austausch stärkt. Ich setze mich dafür ein, dass sich Kinder und Jugendliche aus den Nachbarländern Deutschland und Tschechien kennenlernen, dass sie gemeinsam eine gute Zeit verbringen und zusammen wachsen können - mitten in Europa."


Zukünftige Tschechischlehrer:innen bei Tandem

Fünf Studierende des Studienganges „Lehramt Tschechisch“ der Universität Regensburg besuchten mit ihrer Dozentin Kateřina Šichová das Koordinierungszentrum. Ulrike Fügl, Ansprechpartnerin für den Schulischen Austausch mit der Tschechischen Republik, informierte die jungen Leute über vielfältige Informations-, Unterstützungs- und Förderangebote Tandems. Die Studierenden erkundigten sich vor allem zu Möglichkeiten für den Schulaustausch und die grenzübergreifende Zusammenarbeit mit dem Nachbarland Tschechien. Bald werden die Student:innen des ersten Jahrgangs „Lehramt Tschechisch“ an der Universität Regensburg ihr Studium abschließen und zum Unterrichten der Nachbarsprache Tschechisch an Grundschulen, Realschulen und Gymnasien aktiv werden können. Mehr Informationen zu Tschechisch als Erweiterungsfach im Rahmen des Lehramtsstudiums an der Universität Regensburg gibt es hier.


25 Jahre deutsch-tschechischer Jugendaustausch

Wie hat sich der deutsch-tschechische Jugendaustausch entwickelt und welche Themen werden künftig eine wichtige Rolle spielen? Um diese und weitere Fragen ging es am 14. Dezember 2022 bei einer Podiumsdiskussion in Berlin. Die Koordinierungszentren Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch  - Tandem hatten gemeinsam mit dem Deutschen Bundesjugendring (DBJR) und der Botschaft der Tschechischen Republik Vertreterinnen und Vertreter aus Jugendarbeit und Politik eingeladen, miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung bildete zugleich den Abschluss des 25-jährigen Jubiläums von Tandem, das die Koordinierungszentren 2022 feierten. Mehr.


Design-Schüler aus Tschechien sammelten Erfahrungen in Selb

Kürzlich absolvierten eine Schülerin und zwei Schüler der Fachschule für Design und Mode in Prostejov bei Olmütz ein zweiwöchiges Berufspraktikum an der Fach- und Berufsfachschule für Produktdesign in Selb. Bestandteile des Praktikums waren u.a. die Fächer Grafik- und Verpackungsdesign, Grafikanimation, Zeichnen, Entwurf und Clay Modeling. Ein vielseitiges Rahmenprogramm rundete das Praktikum ab. Das Ausbildungspraktikum lief im Rahmen des Tandem-Programms „Freiwillige Berufliche Praktika“ und wurde finanziell gefördert durch den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds. Mehr.


Fachforum „Demokratielernen im grenzübergreifenden Austausch“

Die Teilnehmer:innen des Tandem-Fachforums in Weimar - Foto: Martin DokoupilBei dem von Tandem organisierten Fachforum in Weimar von 18. bis 20. November 2022 tauschten sich mehr als 60 Fachkräfte der Jugendarbeit und Lehrer:innen aller Schularten aus Deutschland und Tschechien über aktuelle Fragen der internationalen Jugendarbeit aus. Es war die erste große zielgruppenübergreifende Präsenzveranstaltung von Tandem seit den Pandemiebeschränkungen und das erste Fachforum im Schwerpunkt „Jugend gestaltet Zukunft“. Seit dem letzten Fachforum in Brno, das 2019 noch im Rahmen des Schwerpunkts „Gemeinsam erinnern für eine gemeinsame Zukunft“ stattfand, hat sich die Welt einschneidend verändert. Nicht nur die Pandemie, sondern auch der russische Angriffskrieg auf die Ukraine, das Voranschreiten der Klimakrise sowie vermehrte Anfechtungen von rechts gegenüber der demokratischen Gesellschaft prägen die Lebensrealität von jungen Menschen (nicht nur) in Deutschland und Tschechien. Mehr.


Fortsetzung der Initiative in größerer Runde

Wir freuen uns sehr, dass die gemeinsame Initiative "Austausch macht Schule" der Fach- und Förderstellen der internationalen Jugendarbeit fortgesetzt wird. Als zehntes Mitglied trat das Deutsch-Griechische Jugendwerk (DGJW) der Initiative bei. Tandem-Leiterin Kathrin Freier-Maldoner und der Generalsekretär des Deutsch-Französischen Jugendwerks Tobias Bütow wurden beim Jahrestreffen am Mittwoch in Berlin einstimmig als Sprecherin und Sprecher der Initiative wiedergewählt! Ab 1. Januar 2023 soll die Geschäftsstelle der Initiative beim Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch - Tandem in Regensburg angesiedelt sein. Ziel ist, jedem jungen Menschen eine internationale Austauscherfahrung zu ermöglichen. Die Schule ist ein Ort, wo das möglich ist. Mehr.


Dokumentarfilm für Preis nominiert

Wir freuen uns sehr, dass der von Tandem geförderte Dokumentarfilm „Eine Reise gegen das Vergessen“ von Christoph David Schumacher (Tüpfelhausen – Das Familienportal e.V.) in gleich zwei Kategorien für den Deutsch-tschechischen Journalistenpreis 2022 nominiert wurde! Der Film beschäftigt sich mit dem Schicksal des 1920 gegründeten ehemaligen jüdischen Fußballvereins SK Bar Kochba Leipzig und seiner Mitglieder. Nominiert ist der Film in der Kategorie Multimedia sowie für den Sonderpreis „Milena Jesenská“. Dieser würdigt Beiträge, die sich mit Zivilcourage, Verständigung und Toleranz auseinandersetzen. Der Deutsch-tschechische Journalistenpreis wird seit 2016 jährlich vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds gemeinsam mit den Journalistenverbänden in Deutschland (DJV) und Tschechien (Syndikát novinářů) vergeben. Die Preisträgerinnen und Preisträger 2022 werden im November bekanntgegeben.

Den Film kann man auf YouTube ansehen.


Parlamentarischer Abend 2022: Aufbruch in die Zukunft

Die BILAS-Leitungen mit Ministerin Paus (Foto: Franz Josef)Am 20. September 2022 fand unter dem Motto „Aufbruch in die Zukunft“ im Futurium in Berlin der 9. Parlamentarische Abend der Europäischen und Internationalen Jugendarbeit in Anwesenheit von Bundesjugendministerin Lisa Paus statt. Dabei ging es darum, wie sich die aktuellen tiefgreifenden gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen bewältigen lassen und welche Folgen sie für die internationale Jugendarbeit haben. Auf drei verschiedenen Panels wurden die am Nachmittag bei einem Fachforum erarbeiteten Handlungsempfehlungen an die Politik mit Bundestagsabgeordneten debattiert. Für Tandem war Kathrin Freier-Maldoner vor Ort in Berlin. Mehr.


Gemeinsam für den deutsch-tschechischen Austausch

KooperationsgesprächBei einem Treffen im Tandem-Büro in Regensburg am Montag, 12. September, sprachen Vertreterinnen und Vertreter der EUREGIO EGRENSIS, der EUREGIO Bayerischer Wald – Böhmerwald – Unterer Inn und der Stiftung Jugendaustausch Bayern mit den Tandem-Leiterinnen Kathrin Freier-Maldoner und Lucie Tarabová sowie der stellvertretenden Leiterin Ulrike Fügl über mögliche zukünftige Kooperationen zwischen den Einrichtungen. Die bisher schon gute Zusammenarbeit soll noch enger gestaltet werden.


Auszeichnung für ehemalige Tandem-Leiter

Thomas Rudner mit Minister Vladimír Balaš (links) und Staatssekretär Jindřich Fryč (rechts) Thomas Rudner, der Geschäftsführer der Stiftung Jugendaustausch Bayern und ehemalige langjährige Leiter des Koordinierungszentrums Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch – Tandem in Regensburg, ist am 25. August mit der Medaille des 1. Grades des tschechischen Ministeriums für Schulwesen, Jugend und Sport ausgezeichnet worden. Die Medaille, die in Prag durch den tschechischen Bildungsminister Vladimír Balaš verliehen wurde, würdigt Rudners langjährige herausragende pädagogische Tätigkeiten in der jugendpolitischen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Tschechien (Foto: Aleš Petruška).

Jan Lontschar mit Minister Vladimír Balaš (links) und Staatssekretär Jindřich Fryč (rechts) Ebenfalls mit der Medaille des 1. Grades des tschechischen Ministeriums für Schulwesen, Jugend und Sport ausgezeichnet wurde der ehemalige langjährige tschechische Leiter von Tandem, Jan Lontschar. Dieser gehörte seit Gründung 1997 zum Team von Tandem Pilsen und leitete das Büro bis 2021. Hervorgehoben wurde sein Beitrag für das Erlernen der jeweiligen Nachbarsprache – unter anderem durch das Sprachanimations-Programm von Tandem und das Šprechtíme-Projekt zur Unterstützung des Deutschunterrichts in Tschechien (Foto: Aleš Petruška).

Wir gratulieren unseren ehemaligen Leitern und wünschen weiterhin viel Enthusiasmus für den deutsch-tschechischen Jugendaustausch!


Neue deutsch-tschechische Webapplikation Screenshot der Startseite der Webapplikation

Einfach und intuitiv die Nachbarsprache lernen – das ermöglicht die interaktive deutsch-tschechische Webapplikation aus dem Projekt "Gemeinsame Sprache - Gemeinsame Zukunft“. Nutzer begleiten eine deutsche und eine tschechische Familie bei ihren Treffen im jeweiligen Nachbarland. Hinter dem Projekt stehen die EUREGIO Bayerischer Wald – Böhmerwald – Unterer Inn e.V. sowie die Technische und Ökonomische Hochschule Budweis. Mehr. 


Motor für den deutsch-tschechischen Jugendaustausch

Europaempfang

Bayerns Europaministerin Melanie Huml und die tschechische Generalkonsulin Ivana Červenková haben den Einsatz und das Engagement von Tandem für die deutsch-tschechische Jugendbegegnung gewürdigt.

Beim Europaempfang des Bezirksjugendrings Oberpfalz hatte sich Tandem vorgestellt. Unsere Schwerpunkte sind unter anderem die Beratung und Unterstützung aller, die deutsch-tschechische Begegnungen von Kindern, Jugendlichen und Schülerinnen und Schülern durchführen oder durchführen möchten und die finanzielle Förderung der deutsch-tschechischen Zusammenarbeit im Kinder- und Jugendbereich. „Das Interesse am Austausch mit Tschechien ist da, aber es fehlt der Kontakt? Tandem unterstützt dabei und bei vielen anderen Fragen rund um den Austausch gerne!“, sagte unsere Leiterin Kathrin Freier-Maldoner. Huml dankte dem Team von Tandem für die wertvolle Arbeit. Sie betonte: „Der Austausch mit unserem Nachbarn Tschechien ist mir besonders wichtig. Tschechien und Bayern sind in den letzten Jahrzehnten eng zusammengewachsen. Wir sehen mit Stolz einen einheitlichen Wirtschafts- und Lebensraum im Herzen Europas.“ Auch Ivana Cervenková, Generalkonsulin der Tschechischen Republik, lobte das Engagement von Tandem. Die Begegnung sei überaus wichtig. Junge Menschen seien die Zukunft von Europa. 


Schüleraustausch für alle Schülerinnen und SchülerRegionalkonferenz Bayern

Bei „Austausch macht Schule in Bayern“ diskutierten Lehrkräfte und Schulleitungen im Marina-Forum Regensburg, wie internationaler Austausch an bayerischen Mittel- und Realschulen gelingen kann. Auch Tandem war als Ansprechpartner mit dabei. Kultusminister Piazolo betonte vor Ort: „Austauschprogramme fördern die Persönlichkeitsentwicklung unserer jungen Menschen enorm!"

Ein internationaler Schüleraustausch ist ein wichtiges Erlebnis für jeden Schüler und jede Schülerin. Jugendbegegnungen fördern die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen sowie ihre soziale Kompetenz und helfen ihnen, sich in einer zunehmend globalisierten und vielfältigen Welt zu orientieren. Doch bislang finden Austausche meist an Gymnasien statt. Schülerinnen und Schüler an Mittel- und Realschulen profitieren noch zu selten von diesen Programmen.

Das wollen die Organisatoren der Konferenz „Austausch macht Schule in Bayern: Neue Horizonte für Mittel- und Realschüler*innen“ schaffen. Bei der zweitägigen Tagung im Marina-Forum in Regensburg stand die Frage im Mittelpunkt, wie auch Schülerinnen und Schüler von Mittel- und Realschulen in Bayern von den Potenzialen eines internationalen Austauschs profitieren können. Dazu waren Lehrkräfte und Schulleitungen aus Bayern eingeladen. Mehr...


Auslandspraktikum – ein Gewinn fürs ganze Leben

FBPNach der Corona-Pandemie starteten vier junge Auszubildende der Landwirtschaft aus Ostbayern mit einem Auslandspraktikum in Tschechien durch: Ihnen kam zugute, dass ihr Berufliches Schulzentrum schon seit fünfzehn Jahren eine enge Partnerschaft mit einer Fachoberschule im benachbarten Tschechien unterhält. Mit Unterstützung des Koordinierungszentrums Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch - Tandem konnten schon über 70 Auszubildende beider Schulen ihrer Berufsausbildung mit einem Auslandspraktikum im Nachbarland die Krone aufsetzen. Mehr...


Seit 25 Jahren ein wichtiges Puzzleteil für friedliches Zusammenleben in der Mitte Europas25 Jahre Tandem

Die deutsch-tschechischen Koordinierungszentren Tandem feierten ihr Jubiläum. Zahlreiche Gäste aus Politik und Verwaltung, der internationalen Zusammenarbeit und Jugendarbeit, dem Bildungswesen und der Wirtschaft und viele junge Menschen aus beiden Ländern würdigten die positive Bilanz auf einem Festakt in Pilsen.

Tandem steht seit 25 Jahren für die deutsch-tschechische Freundschaft, für die Begegnung junger Menschen der Nachbarländer sowie für die Förderung und Unterstützung der am Austausch beteiligten Partner. „Was vor 25 Jahren mit dem Bekenntnis beider Länder für den Jugendaustausch begann, trägt heute Früchte. Der Auftrag bleibt aktuell – und das insbesondere in Zeiten von Krisen wie dem Krieg in Europa, Klimawandel oder der Corona-Pandemie. Themen die junge Menschen nicht nur in den Nachbarländern unmittelbar betreffen“, erklärt Kathrin Freier-Maldoner, Leiterin des Tandem-Büros in Deutschland, die Bedeutung der Arbeit der Koordinierungszentren. Ihre tschechische Kollegin Lucie Tarabová, die das Tandem-Büro in Pilsen leitet, ergänzt: „Das Ziel unserer Arbeit ist, dass sich junge Menschen aus den Nachbarländern kennenlernen, dass sie sich ein eigenes Bild vom Nachbarn machen können, Freundschaften entstehen und dass sich die Jugendlichen gemeinsam auf den Weg in die Zukunft machen.“ Mehr

Wenn Sie keine Zeit hatten, uns live zu sehen, können Sie sich die Aufzeichnung nach der Veranstaltung unter den obigen Links nachträglich ansehen.

Deutsche Sprache: VIMEO (DE): https://vimeo.com/event/2187764

Tschechische Sprache: VIMEO (CZ): https://vimeo.com/event/2187772


Digital Transformer Days 2022
Digitalisierung und Internationale Jugendarbeit

Am 17. und 18. Mai 2022 führten die Fach- und Förderstellen der Internationalen Jugendarbeit zum zweiten Mal das Internationale BarCamp Digital Transformer Days durch: 53 Teilnehmende aus Deutschland, Frankreich, Tschechien, Polen, Griechenland und Ghana sowie 3 Referent*innen aus den USA, Argentinien und Tschechien gestalteten während der beiden Tage auf der Plattform DINA.international das partizipative Programm. Gemeinsames Ziel: Austausch und Netzwerken zu digitalen Tools und Methoden, hybriden Settings, guter Praxis, innovativen Ideen und Herausforderungen in der digitalen Internationalen Jugendarbeit. Weiterlesen...


EU-Projekt “Spielt mit! Hrajte s námi!”

Fußball

Tandem spielt jetzt auch Fußball und unterstützt damit in diesem Jahr den Restart im Jugendaustausch in der bayerisch-tschechischen Grenzregion. Gemeinsam mit der Deutsch-Tschechischen Fußballschule, dem Goethe-Institut und den Fußballverbänden bieten wir bis zum 30.11.2022 Sprachanimationen mit Fußball an. Das Projekt richtet sich an Kinder und Jugendliche von 6 bis 19 Jahren. Im Pilotprojekt werden 36 Aktionstage in der bayerisch-tschechischen Grenzregion durchgeführt. Bewerben können sich interessierte Kindergärten, Schulen, außerschulische Jugendgruppen und Fußballvereine. Weiterlesen...


Perspektiven für junge Menschen:Neues bayerisch-tschechisches Schulprogramm Mehr Geld für den bayerisch-tschechischen Schulaustausch

Ein wichtiger Meilenstein für die internationalen Jugendbegegnungen: Der Freistaat Bayern fördert neuerdings mit 100.000 Euro jährlich den bayerisch-tschechischen Austausch insbesondere an Mittel-, Real-, Berufs- und Förderschulen. Über die Stiftung Internationaler Jugendaustausch Bayern erhält das Koordinierungszentrum Tandem ab 2022 einen Fördertopf, aus welchem es Gelder für den Schulaustausch vergeben kann. Weiterlesen...


Der Krieg in Europa fordert die Internationale Jugendarbeit:

Internationaler Jugend- und Schüleraustausch ist Friedensarbeit 

Ukraine

Wir sind schockiert vom russischen Angriffskrieg auf die Ukraine, der jetzt in Europa wütet. Diese Aggression ist nicht nur gegen die Ukraine gerichtet, sondern stellt einen Angriff auf die europäische Friedensordnung und auf demokratische, selbstbestimmte, freiheitliche und offene Gesellschaften dar. 

Unsere Gedanken sind bei den Menschen in der Ukraine, die unter diesem Krieg leiden, verwundet und getötet werden oder auf der Flucht sind. In besonderer Weise fühlen wir mit Kindern und Jugend­lichen, denen die Möglichkeit genommen wird, unversehrt und in Frieden aufzuwachsen. Weiterlesen...


DINA.international – die digitale Tagungs- und Begegnungs-Plattform der Internationalen Jugendarbeit

DINA.international ist eine kostenlose und datenschutzkonforme Internetplattform mit vielen Tools zur Organisation und Kommunikation für internationale Jugendaustauschprojekte. DINA steht für „Digital International Networking Activities“. Unter anderem bietet die Plattform Tools für Videokonferenzen, einen Chat und eine Dateiablage für die Zusammenarbeit mit Anderen.

Die Atmosphäre einer Jugendbegegnung online einfangen
Mit dem digitalen Begegnungs- und Tagungshaus haben Sie die Möglichkeit, sich zum Beispiel für die Vor- oder Nachbereitung einer Begegnung per Video zu treffen oder sogar ganze Austauschprojekte online durchzuführen. Auch Ihre Dolmetscher:innen können Sie zur simultanen Dolmetschung einbinden.
Die Nutzer:innen können sich in Gruppen und Projekten organisieren, andere Projekte und Menschen kennenlernen und sich miteinander austauschen. Außerdem können Sie sich und Ihr Projekt auf einer Microsite vorstellen, Partner:innen für (weitere) Projekte finden und von den Ideen und Beispielen anderer profitieren. Darüber hinaus bietet DINA.international weitere nützliche Tools zur Zusammenarbeit wie To-Do-Listen und Kalender.

Datenschutzkonform und werbefrei
DINA.international nutzt einen deutschen klimaneutralen Server, ist datenschutzkonform, werbefrei und nach aktuellen EU-Sicherheitsstandards gestaltet. Die Plattform ist ein gemeinsames Projekt der Fach- und Förderstellen der Internationalen Jugendarbeit.

Registrieren Sie sich unter: https://tandem.dina.international/