Fach- und Förderstellen der Internationalen Jugendarbeit

 

IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. unterstützt in allen Fragen der internationalen Jugendarbeit sowie der internationalen und europäischen jugendpolitischen Zusammenarbeit. Die Fachstelle ist dabei ein wichtiger Partner des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) bei der Umsetzung der internationalen Aufgaben und Aktivitäten. Aufgabe von IJAB ist die Förderung der internationalen Jugendarbeit und der jugendpolitischen Zusammenarbeit, um das gegenseitige Verständnis junger Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturkreisen zu erweitern, ihre Beziehungen zueinander zu festigen und Vorurteile abzubauen. IJAB fördert den Erwerb interkultureller Kompetenzen sowie nicht-formaler Bildungsprozesse und stärkt den internationalen Wissenstransfer im Bereich der Jugendhilfe und Jugendpolitik.

 


 

JUGEND für Europa ist die dt. Agentur für das EU-Programm JUGEND IN AKTION. Als Nationalagentur

unterstützt sie die Europäische Kommission bei der Umsetzung des Programms JUGEND IN AKTION.

Konkret heißt das:
• Zuschüsse für internat. Jugendbegegnungen, Europ. Freiwilligendienste etc.
• Beratung bei Planung und Durchführung
• Information über das EU-Programm JUGEND IN AKTION
• Qualifikation der OrganisatorInnen und BetreuerInnen u.v.a.m.
Eine sehr empfehlenswerte Seite auch für Jugendliche!

  


 

Der Sitz des Deutsch-Französischen-Jugendwerks (DFJW) ist nach Paris verlegt worden - mit einer Zweigstelle in Berlin. Auf der deutschen Internetpräsenz findet man unter anderem die wichtigsten Informationen und Berichte zur Arbeit des DFJW, wie zum Beispiel Videos von bisherigen Projekten, und man kann sich einen Newsletter zukommen lassen.

 


  

Auf der Seite des Deutsch-Polnischen-Jugendwerks (DPJW) bekommt man alle Informationen über den deutsch-polnischen Schüler- und Jugendaustausch, dessen Aufgaben und weitere Ansprechpartner.

Auch interessant für alle, die sich für den deutsch-tschechischen Austausch interessieren, da sich viele Erfahrungen und Problematiken ähneln. Zum Teil sogar mit tschechischer Übersetzung.

 


 

ConAct, das Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch, fördert im Auftrag des Bundesjugendministeriums den deutsch-israelischen Jugendaustausch und gibt Hilfestellungen bei der Pflege und Weiterentwicklung von Begegnungen. Die Vermittlung von Kontakten gehört ebenso zu den Aufgaben von ConAct wie die Verwaltung der KJP-Sondermittel „Deutschland – Israel“.

 


 

Die Stiftung Deutsch-Russischer-Jugendaustausch  bietet die Möglichkeit eines schulischen, außerschulischen oder beruflichen Austauschs, damit vor allem junge Menschen die Chance erhalten, sich ein eigenes Bild von Russland und seiner Kultur machen zu können.

Auf der Internetseite findet man neben Informationen zu einzelnen Projekten auch Erfahrungsberichte und Informationen zur Einreise. Außerdem wird noch das Jugendportal to4ka-treff angeboten, auf dem unter anderem ein reger Austausch mit deutschen und russischen Jugendlichen möglich ist.

 


 

Das Baltic Sea Secretariat mit seinem regionalen deutschen Partner, dem Landesjugendring Schleswig-Holstein (existiert bereits seit 1949), wurde 1999 gegründet und wird von allen an die Ostsee angrenzenden Ländern, nicht nur finanziell, unterstützt.

Es möchte als Plattform für Menschen und Organisationen dienen, die in der Jugendpolitik im Ostseeraum aktiv sind und bietet neben einzelnen Programmen auch generell die Möglichkeit, sich mit anderen Akteuren zu vernetzen bzw. in Kontakt zu kommen.

 


 

Die Informationsplattform DIJA.de, ein Angebot von IJAB, bietet Informationen und Praxistipps für Austausch und Begegnungen international. Dies umfasst Informationen zur Jugendpolitik und Jugendarbeit in Deutschland und der Welt sowie Praxistipps zur Organisation und Vorbereitung internationaler Jugend- oder Fachkräftebegegnungen. 

Im Bereich ‚Toolboxen‘ finden Sie Tipps, methodische Anregungen und Hintergrundinformationen zu ausgewählten Themenfeldern der internationalen Jugendarbeit wie Interkulturelles Lernen und Religion. Außerdem finden Sie auf DIJA.de ausführliche Länderinfos zu Tschechien.

 


 

Das Ciao-Tschau-Portal ist das Deutsch-Italienische Jugendportal. Hier finden Sie eine Informations-, Kooperations- und Kommunikationsplattform der deutsch-italienischen Jugendarbeit.