zusammen | aktiv | freiwillig

Beim 7. deutsch-tschechischen Jugendtreffen beschäftigten sich über 100 junge Menschen aus beiden Ländern mit dem Thema „Freiwilliges Engagement"

Logo 7. deutsch-tschechisches JugendtreffenDass junge Menschen bereit sind, sich freiwillig zu engagieren, wurde am vergangenen Wochenende (18.-20.11.2011) in Bayreuth eindrucksvoll bestätigt. Mehr als 100 junge Menschen waren der Einladung des Koordinierungszentrums Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch – Tandem nach Oberfranken zum 7. deutsch-tschechischen Jugendtreffen gefolgt. Thema des dreitägigen Treffens war anlässlich des Jahres der Freiwilligentätigkeit „Freiwilliges Engagement". „Beim Jugendtreffen habe ich viele neue Anregungen im Hinblick auf die verschiedenen Möglichkeiten des freiwilligen Engagements bekommen", freut sich Franziska Ladicke (17 Jahre) aus Thüringen. In der Erklärung von Bayreuth wurden bessere Bedingungen für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement gefordert. Auch die Veränderung in der EU-Förderung für Jugendaktivitäten wurde kritisiert. Unterstützt von den EU-Abgeordneten Martin Kastler (CSU) und Ismail Ertug (SPD) fordern die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jugendtreffens die Erhaltung eines eigenständigen Jugendförderungsprogramms auf europäischer Ebene.

Hoch motiviert und engagiert nahmen die jungen Menschen aus Deutschland und Tschechien an den verschiedenen themenbezogenen Workshops teil. Selbstsicher, zum Teil mit viel Vorwissen, brachten sie ihre Meinungen ein, erfuhren Neues und konnten ihren Blick auf die eine oder andere persönliche Position korrigieren. Bei einer Podiumsdiskussion mit Bundestags- und Europaabgeordneten formulierten die jungen Menschen den Wunsch, dass die Förderung für freiwilliges Engagement besser ausgestattet wird.

Ein Beweis dafür, dass sich junge Menschen tatsächlich freiwillig engagieren, war das 7. deutsch-tschechische Jugendtreffen. Für den Rahmen des dreitägigen Treffens war das Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch verantwortlich. Die Ausgestaltung jedoch war Sache der jungen Menschen. Sie leiteten Workshops, vertraten ihre Meinung gegenüber Politiker/-innen, moderierten Teile der Veranstaltung, erarbeiteten die Erklärung von Bayreuth und werden – im Nachgang an das Jugendtreffen – ein zweisprachige Dokumentation über die drei spannenden Tage in Bayreuth im Zeichen des freiwilligen Engagements erstellen.

„Mehr Begeisterung für freiwilliges Engagement kann man sich bei jungen Menschen nicht wünschen", sagt Thomas Rudner, Leiter Tandem Regensburg. Er und der Leiter von Tandem Pilsen, Jan Lontschar, freuen sich schon heute auf das 8. deutsch-tschechische Jugendtreffen.

Am Samstagabend wurden auf dem Treffen im Rahmen eines Empfangs des oberfränkischen Bezirkstags erstmals die Tandem-Preise für deutsch-tschechische Zusammenarbeit verliehen. Auf deutscher Seite erhielt den ersten Preis die Jugendbildungsstätte Waldmünchen für ihre deutsch-tschechische Medienakademie. Weitere Preisträger waren der Rollstuhlsportverband, das Berliner Jugendzentrum M3 sowie die Deutsche Wanderjugend. Eine gesonderte Würdigung erfuhr die Oberfrankenstiftung für ihre Unterstützung der deutsch-tschechischen Zusammenarbeit.

 

Downlaod: Erklärung von Bayreuth