Sie können diesen Newsletter auch im Internet unter Tandem-Kurier lesen

Die Welt deutsch-tschechisch

Tschechien rechnet weiter mit der Einführung des Euro

Premier Petr Nečas rechnet weiter mit einer Einführung des Euro in Tschechien. Eine Ausnahme vom EU-Beitrittsvertrag, wie sie Staatspräsident Václav Klaus fordert, lehnt er ab. Er sehe keinen einzigen Grund, warum die tschechische Regierung dies machen sollte, sagte der Premier bei einer Talkshow des Tschechischen Fernsehens. Klaus soll laut Nečas vor einem Jahr die Regierung aufgerufen haben, eine Ausnahme von der Einführung des Euro auszuhandeln. Der Premier erinnerte daran, dass die tschechischen Bürger/-innen mit dem Referendum zum EU-Beitritt das Land bereits zu einer künftigen Einführung der europäischen Gemeinschaftswährung verpflichtet haben.
Tschechien erfüllt derzeit nicht die Maastricht-Bedingungen zur Einführung des Euro. Im Dezember 2011 hatte das Regierungskabinett gemäß einer Empfehlung von Finanzministerium und Nationalbank beschlossen, vorerst keinen Termin für die Annahme der europäischen Gemeinschaftswährung festzulegen.

Quelle: Radio Prag

Impressum: Herausgeber Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch - Tandem

Maximilianstr. 7 | 93047 Regensburg | fon +49 - (0)941 - 58 55 7 - 0 | fax +49 - (0)941 - 58 55 7 - 22 | tandem@tandem-org.de | www.tandem-org.de

Tandem ist eine Einrichtung in Trägerschaft des Bayerischen Jugendrings und wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sowie durch die Länder Bayern und Sachsen.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr beziehen wollen, genügt eine kurze E-Mail an tandem@tandem-org.de

Redaktion: Petula Hermansky Verantwortlich: Thomas Rudner