Kunst und Auschwitz

Trilaterales Seminar vom 20. bis 26.11.2016 in Auschwitz

Kunst in Auschwitz? Im größten Konzentrations- und Vernichtungslager Europas sollen Kunstwerke entstanden sein? Das mag verwundern, doch tatsächlich wurden hunderte von Gemälden, Porträts und anderen Werken innerhalb der Lager von den Häftlingen selbst geschaffen. Dabei sind nicht nur Bilder entstanden, die von der SS in Auftrag gegeben wurden, sondern auch „illegale Kunst“, deren Anfertigung die Todesstrafe für den Künstler bedeutete, wenn er entdeckt wurde.

Viele der Bilder haben den Zweiten Weltkrieg überlebt, da sie auf verschiedene Weisen gerettet werden konnten. Heute gewähren sie uns einen besonderen Einblick in die Situation der Häftlinge.

Der Workshop „Künstlerische Zeugnisse aus Auschwitz“ schafft den Teilnehmer/-innen einen Zutritt in die Welt der Kunst und verhilft zu einem Verständnis dessen, was „Kunst“ bedeuten kann und insbesondere für die Häftlinge der Konzentrations- und Vernichtungslager bedeutet hat.

Programm

Flyer